Hochzeit auf dem Neimeshof von Nadine und Jan

Vor etwa einem Jahr durfte ich Nadine und Jan kennenlernen und war sofort von den Beiden begeistert. Als absolut liebenswerte Menschen habe ich sie direkt ins Herz geschlossen und war super gespannt auf ihre Hochzeit.
Als ich dann am 17. Juni voller Vorfreude zum Neimeshof gefahren bin, war es dann endlich soweit. Etwas außerhalb gelegen, mit viel Natur und Ruhe, war dies der perfekte Ort für ihre freie Trauung. Man sah direkt, dass die Beiden ihren großen Tag mit viel Liebe und Detail geplant hatten. So war der Raum mit vielen Wildblumen geschmückt und jeder Gast hat ein selbstbeschriebenes Glas, mit einer kleinen Kerze darin. Man konnte überall viele kleine Details entdecken, die ihre Hochzeit noch persönlicher gemacht haben.

Bevor die Zeremonie losging, haben die Beiden sich einmal kurz auf dem Dachboden getroffen, um sich gegenseitig Mut zuzusprechen. Dabei durfte Jan auf seine Braut aber noch keinen Blick werfen und musste sich noch etwas gedulden.
Währenddessen trafen schon die ersten Gäste ein und versammelten sich draußen vor dem Neimeshof, wo die Trauung stattfinden sollte. Obwohl für den ganzen Tag Regen angesagt wurde, blieb es trocken und ab und zu kam die Sonne zwischen den Wolken zum Vorschein. Nach und nach füllten sich draußen in einer gemütlichen Runde die Plätze und Jan wartete schon -inzwischen aufgeregt- vorne am Traualtar.

Als es dann endlich so weit war, waren alle Blicke auf Nadine gerichtet, die von ihrem Papa zu Jan begleitet wurde. Mit ihrem selbstgeschrieben Eheversprechen kullerten nicht nur bei den beiden die Tränen, sondern jeder war emotional von ihren Worten erfasst.

Anschließend ging es in den liebevoll eingerichteten Neimeshof, wo dann ausgiebig getanzt, gelacht und getrunken wurde und alle den Tag noch entspannt genießen konnten. DANKE! Euch beiden für diesen wundervollen Tag!

 

 

Hochzeit Neimeshof, Hochzeitsfotografie Düsseldorf

Location: Neimeshof
Kleid: Willow by Watters gekauft bei Brautblüte